B

Balanced Health Card (BHC)
Die Verbindung von der individuellen und subjektiven Beurteilung des eigenen Arbeitsvermögens in Kombination mit den objektiven medizinischen Gesundheitsdaten der Arbeitsmediziner bzw. der Ambulanz ermöglicht ein einzigartiges Bild über den Gesundheitszustand und das potentielle Leistungsvermögen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese Zahlen werden in einer Balanced Health Card zusammengefasst und bilden einen unabdingbaren Beitrag zur Steuerung des Betrieblichen Gesundheits- und Performance-Managements.

Barrierefreiheit
IBG gibt Hilfestellung zu allen Aspekten, sodass es Menschen mit Behinderungen möglich ist alle Einrichtungen barrierefrei zu nutzen.

 

Befragungen & Kennzahlen
IBG hat sich in den letzten Jahren auf die Durchführung und Auswertung von Mitarbeiter-Befragungen spezialisiert. Das Angebot reicht von der Konzernbefragung über ein 360° Feedback bis hin zur Führungskräftebeurteilung. Ob Online mit individueller Rückmeldung oder klassisch mit Papier und Bleistift, IBG bietet Ihnen eine auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmte und kostengünstige Lösung.

Besonders Schutzbedürftige
IBG führt die Mutterschutzevaluierung durch und berät Sie im Umgang mit Schwangeren im Betrieb. (Beschäftigungsbeschränkungen- und Verbote wie z.B. Überstunden oder Nachtarbeit)
Lehrlingsschutz beinhaltet die Beratung über die Einhaltung der Gesetze zum besonderen Gesundheitsschutz der Lehrlinge.

 

Betriebliche Gesundheitsförderung
Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) zielt darauf ab, das Arbeitsvermögen einer Belegschaft zu erhalten und zu fördern. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass gesunde und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine unabdingbare Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftlichen Erfolg darstellen. Ihr Unternehmen profitiert von einem betrieblichen Gesundheitsförderungsprojekt in Zusammenarbeit mit IBG in vielfältiger Weise.

  • Gesunde Produktivität und Leistungsfähigkeit durch motivierte und loyale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Langfristige Reduktion von Krankenständen, Ausfallzeiten und Fluktuation
  • Verbesserte innerbetriebliche Kommunikation und Kooperation
  • Höhere Arbeitszufriedenheit und damit einhergehend ein besseres Betriebsklima
  • Gesteigerte Attraktivität als Arbeitgeber mit positivem Impact auf das Unternehmensimage

 

Betriebsambulanzen
IBG betreibt Betriebsambulanzen an diversen Firmenstandorten, tritt als alleiniger Betreiber auf, mietet geeignete Objekte am Standort und stellt neben dem Know-How sowohl Inventar als auch das Personal bis hin zu einer 24 Stunden Notarztbetreuung zur Verfügung. Siehe auch Betriebsambulanzen.

 

Bewegung und Sport
Bewegungsmangel stellt einen zentralen Risikofaktor für viele Krankheiten dar. Weiters ist Bewegung mit besserer psycho-mentaler Gesundheit verbunden. Angebote können u.a. sein:

  • Haltung: Gesunder Rücken
  • Bildschirmarbeit und Augen
  • Rückenuhr: Mein Bewegungsprotokoll
  • Ergonomie- und Bewegungsberatung
  • Übungen für den Arbeitsplatz (Theraband,…)
  • Balance- bzw. Koordinationsübungen und Koordinationsparcours
  • Shiatsu, Yoga
  • Smovey und Faszientraining
  • Theraband
  • Nordic Walking- bzw. Lauf-Gruppe

 

Bewegungsberatung
Eine kräftige Muskulatur ist die Grundlage für einen gesunden Stütz- und Bewegungsapparat. Ähnlich wie bei einem Korsett unterstützt die Muskulatur unsere aufrechte Haltung, ermöglicht uns eine gesunde Bewegung und entlastet somit auch die Gelenke und Bandscheiben. Nach Auswertung der persönlichen Gespräche und Checks Ihrer Mitarbeiter erstellen wir für Sie einen anonymisierten Ergebnisbericht sowie individuell abgestimmte Maßnahmen-Empfehlungen. 

 

Bewegungsgruppen
Faszientraining, Rückenübungen, TaiJi, QiGong, Smovey, Theraband, Nordic Walking, Laufen, Radfahren

 

BGF-Prozess

  • Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Fördermanagement und Antragstellung
  • Durchführung von Analysen
  • Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen (individuell und auf Unternehmensebene)
  • Prozessbegleitung
  • Nachhaltigkeit durch qualifizierte MultiplikatorInnen und Evaluierung

 

 

Biofeedback
Durch Biofeedback kann der Mitarbeitende erkennen, dass schon kleinste mentale Veränderungen Auswirkungen auf seinen Körper haben. Er lernt im Verlauf der Behandlung, Körpervorgänge bewusst und willentlich zu beeinflussen und kann so seine Heilung ohne Nebenwirkungen oder Schmerzen vorantreiben. Bei einer Messung der Muskelspannung zum Beispiel können die Messergebnisse als Kurve auf dem Bildschirm dargestellt werden. Verändert sich die Muskelspannung, so verändert sich auch die Kurve. Die Patientin/der Patient erhält so eine direkte Rückmeldung über die Veränderung der Muskelspannung.

Blutdruck-Messung
Gibt Auskunft über den Druck in Blutgefäßen und liefert so wertvolle Informationen über die Funktion des menschlichen Herz-Kreislauf-Systems.

 

 

Boreout
Boreout ist das Gegenteil von Burnout. Chronische Unterforderung kann zu negativem Stress führen. Die Symptome des Boreout-Syndroms sind ähnliche wie die des Burnout-Syndroms. Zu ihnen gehören Niedergeschlagenheit, DepressionenAntriebs– und Schlaflosigkeit, aber auch TinnitusInfektionsanfälligkeitMagenbeschwerdenKopfschmerzen und Schwindelgefühle. Betroffen ist jener Bereich von Arbeit, in dem es zu wenig an Tun, Anerkennung oder Sinn gibt.

 

Brandschutz
Brandschutz beinhaltet alle Maßnahmen, die der Entstehung und Ausbreitung eines Brandes vorbeugen, die Rettung von Menschen und wirksame Löscharbeiten möglich machen. Die Sicherheitsfachkraft kann bei der Organisation des betrieblichen Brandschutzes (z.B. Information der ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen, sowie Organisation von Löschübungen) und für Maßnahmen zur Evakuierung eingebunden werden.

 

Burnout
Sieht man Burnout in einem größeren Zusammenhang, lassen sich vier Auslöser oder Ursachenbereiche feststellen: die Person (individuelle Faktoren), die Arbeitssituation (Organisation), die Familie/Partnerschaft, und gesellschaftliche Faktoren. Die Arbeitsmedizin kann erste Anlaufstelle für Themen wie Burnout, Stress und Mobbing sein. IBG bietet entlastende Erstgespräche mit der Möglichkeit auf weitere auch anonyme Betreuung im Rahmen der IBG Arbeitspsychologie.